Headlogo

[Zurück zur Homepage]

Wappenregister

Wappen Weidinger
Wappen Weidinger

Laufende Nummer: 77

 

Blason: In Grün-gold gespalten, aus dem rechten und linken Obereck hervorkommende Unterarme, auf der Spaltungslinie eine Weide in den hohlen Händen haltend. Alles in verwechselten Farben. Auf dem Helm mit Grün-goldenem Wulst und ebensolchen Decken, ein goldenes, grünbordiertes, achteckig ausgezacktes auf eine Ecke gestelltes Schirmbrett, die freien Ecken mit grünen Blätterbüschen besteckt, belegt mit einem schwarzen auffliegenden Raben.

 

Wappenstifter: Erwin Weidinger, geb. am 29.07.1963

 

Entwurf: Sven Schwab, Martina Kainz

 

Gestaltung: Sven Schwab

 

Registrierungen: Roland Wappenrolle Perleberg (RWP) unter Reg.-Nr.: 77/2013

 

Führungsberechtigt: Führungberechtigt sind alle Nachkommen von Erwin Weidinger geb. am 29.07.1963, solange Sie den Namen Weidinger, auch als Doppelnamen tragen.

 

Symbolerklärung: Der Stifter möchte ein teilredendes Wappen stiften, in Anlehnung einiger Ortswappen Weidingen wird die Weide als Namenssymbol formal anerkannt, die Wappen Farben sind frei gewählt worden. Ein übergreifender Aspekt, in der bekannten Familiengeschichte, wird so mitgeteilt: Es ist tatsächlich das Wichtigste, Leute zu begleiten, wenn sie an einem Tiefpunkt im Leben sind und Ihnen den Weg wieder zeigen, zu Verdeutlichung dieses Sachverhaltes dienen die beschützenden Hände im Schildbild. Zur Helmzier wird erklärt: Evident ist nach alldem, die große Bedeutung des Raben als Symbol im Sinne der Tiefenpsychologie. Er ist der dunklen Seite der Psyche nahe und wird von der Familie als Wegweiser im Leben anerkannt, beginnend von der Erzählung der Raben Odins bis zu den Mythen der Neuzeit. Für die Familie ist es ein positiv zu wertendes Familientotem.

 

Homepage:

 

In die WR eingetragen am: August 2013

Wappensuche: Suche in: Blason Name
Zurück zur Hauptseite Alle Wappen anzeigen Kontakt
Valid HTML 4.01 Transitional Valid CSS!
Copyright © by Prignitz Herold e.V.
Spacer Image