Headlogo

[Zurück zur Homepage]

Wappenregister

Wappen Reimann
Wappen Reimann

Laufende Nummer: 17

 

Blason: Im Wellenschnitt von Silber über Rot schräggeteilt, oben eine doppellagige achtblättrige rote Rose, silbern bebutzt und Grün bespitzt. Auf dem Rot-silbern bewulsteten Helm mit Rot-silbernen Decken ein wachsender rothaariger Jüngling in silbernem Harnisch, in der Rechten ein rotbegrifftes abgebrochenes silbernes Schwert, in der Linken ein mit einem roten Kreuz belegtes silbernes Buch haltend.

 

Wappenstifter: Hans-Joachim Reimann

 

Entwurf: Der Sifter mit Unterstützung der GwF

 

Gestaltung: Dr. Nico Augustin

 

Registrierungen: Roland Wappenrolle Perleberg unter Reg.-Nr.: 17/2009

 

Führungsberechtigt: Alle Nachfahren des Erhard Reimann, (geb. am 6.Nov.1912 in Grätz) solange sie den Familiennamen Reimann auch im Doppelnamen führen.

 

Symbolerklärung: Die Schildfarben spielen sowohl auf den Ursprung der Familie im Rhein-Mosel-Gebiet (Wappenfarbe von Winningen) an, als auch auf die Farben des Landes Brandenburg, in dem der Wappenstifter heute lebt. Die schrägrechte rote Wellenteilung symbolisiert ebenfalls die Herkunft des Familiengeschlechtes aus dem Rhein/Moselgebiet. Die Rose ist das Sinnbild für die Liebe des edlen Gründers der Familie zu einem Bürgermädchen, mit dem er eine neue Zukunft nordöstlich der Heimat suchte. Der Ritter in der Zier stellt diesen Urahn dar. Das zerbrochene Schwert weist darauf hin, dass er seine Ritterwürde und seinen Namen verlor, weil er ein bürgerliches Mädchen liebte. Das Buch stellt die Heilige Schrift dar. Sie ist ein Bekenntnis zur Reformation und zum protestantischen Glauben des Familiengründers und seiner Nachkommen bis in die Gegenwart. Wahlspruch: "Glaube-Liebe-Hoffnung"

 

Homepage: n/a

 

In die WR eingetragen am: 14.12.2009

Wappensuche: Suche in: Blason Name
Zurück zur Hauptseite Alle Wappen anzeigen Kontakt
Valid HTML 4.01 Transitional Valid CSS!
Copyright © by Prignitz Herold e.V.
Spacer Image